Sie befinden sich hier: Offene Briefe


Schmerzhafte Trennung  Fortsetzung Nr. 3
Enttäuschte Hoffnung

Leider habe ich bis zum heutigen Tag keine Reaktion von meinen Enkelkindern oder meiner Tochter erhalten.

Ich schreibe weiterhin Karten mit Sprüchen, von denen ich denke, dass sie zu ihnen passen und schicke zum Geburtstag und zu Weihnachten zusätzlich kleine Geschenke. Zum Geburtstag backe ich für jedes Enkelkind einen Kuchen, packe ihn gut ein und schicke ein Päckchen mit kleinen Geschenken (meist Gutscheinen) zu ihnen. Leider bekomme ich bis heute keine Rückmeldung. Die große Enkeltochter ist nun schon 16 und die Kleine 14 Jahre alt.

Es lief, nachdem meine große Enkeltochter mir den in der Fortsetzung Nr. 2 erwähnten Brief geschrieben hatte, eine Sendung im NDR über mich. Ich erfuhr hintenrum von ihrer Äußerung, dass sie nichts mehr mit mir zu tun haben möchte, da man ihr zugetragen hätte, dass ich ihren Brief in der Gruppe vorgelesen habe. Dieses betrachte sie als Verrat, obwohl der Fernsehbeitrag zeigt, dass ich nur die ersten beiden Sätze vorgelesen habe. Leider habe ich nichts von ihr selbst gehört.
Ich versuchte danach mit einem Brief an sie die Existenz der Gruppe und das Vorlesen dieser zwei Sätze zu erklären, weiß aber bis heute nicht, ob sie jemals diesen Brief empfangen hat.

Mir bleibt nur die Hoffnung, dass meine Enkelkinder sich eines Tages selbst ein Bild machen und selbst entscheiden können, ob sie den Kontakt zu mir wieder herstellen möchten.

Frühjahr 2014
Die Verfasserin ist uns bekannt