Sie befinden sich hier: Wissenswertes > Selbsthilfegrupe


Wegweiser zur Gründung einer Selbsthilfegruppe für Großeltern, die ihre Enkel nicht sehen können, dürfen oder deren Enkel keinen Kontakt wünschen.

Sie sind verzweifelt, suchen nach Hilfe, auch im Internet. Sie finden Webseiten, die sich mit Ihrem Thema befassen, stellen aber im Endeffekt fest, dass Ihr Wohnort sehr weit von in Frage kommenden Selbsthilfegruppen entfernt ist.

Ist dem so, dann gründen Sie eine solche Gruppe. Sie werden sich fragen wie Sie das bewerkstelligen können. Nur Mut, die Erfahrung hat gezeigt dass viele Omas und/oder Opas sich in der gleichen Lage wie Sie befinden. Die meisten Betroffene scheuen sich aber über das Thema - das häufig noch immer ein Tabuthema ist - zu reden und leiden still vor sich hin. In einer Selbsthilfegruppe jedoch fällt die Scheu weg, ist man doch unter "Seinesgleichen". Hier trifft man Menschen, die ähnliche Probleme haben wie Sie. Hier findet man Hilfe und Unterstützung, hier wird zur Lösung der Probleme beigetragen. Sie werden feststellen, dass es Ihnen nach einigen Gesprächen schon etwas besser geht.

Hier einige Tipps, wie Ihnen von entsprechenden Stellen bei der Gründung einer Gruppe geholfen werden kann:
  • Suchen Sie im Internet nach Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe.
  • Rufen Sie dort an und informieren Sie sich, was sie tun können und wo Sie Hilfe bekommen können.
  • Sprechen Sie mit den Mitarbeitern ab, dass betroffene Anrufer an Sie weiter geleitet werden.
  • Kontaktstellen haben Möglichkeiten Ihr Anliegen in Medien zu veröffentlichen und dadurch Betroffene anzusprechen.
  • Denken Sie immer daran, dass nicht nur die Erwachsenen leiden, die betroffenen Kinder leiden ebenso und werden leider oft von den Eltern unter Druck gesetzt.
  • Die Kontaktstellen bieten auch kostenlose Seminare an, in denen man Tipps bekommt, wie man eine Gruppe leiten kann.
  • Kontaktstellen helfen Ihnen in den meisten Fällen auch bei der Beschaffung von Möglichkeiten sich mit den Gruppenmitgliedern zu treffen.
  • Kontaktstellen helfen Ihnen gegebenfalls bei der Beschaffung finanzieller Mittel zur Gründung und Weiterführung der Gruppe.