Sie befinden sich hier: Wissenswertes > Buchtipps



Buch: «Die Masken der Niedertracht»  [Marie-France Hirigoyen]

Auszug:

Es ist sehr leicht Kinder zu manipulieren. Diese suchen immer nach Entschuldigungen für die, die sie lieben. Ihre Nachsicht ist grenzenlos, sie sind bereit, ihren Eltern alles zu verzeihen, die Schuld auf sich zu nehmen, zu verstehen, den Versuch zu machen zu begreifen, weshalb einer ihrer Eltern unzufrieden ist. Ein häufig eigesetztes Mittel, um ein Kind zu manipulieren, ist die Erpressung mit Leid.

Rezension:

Sehr stark verbreitet in unserer Gesellschaft sind subtile Formen von Gewalt, die wenig beachtet, oft völlig heruntergespielt oder ignoriert werden. Psychische Gewalt ist schwerer zu erfassen, als direkte körperliche Gewalt, und doch verletzt sie.

Marie-France Hirigoyen befasst sich in diesem Buch mit dem Phänomen der seelischen Gewalt im Alltag und verdeutlicht, dass diese von Seiten perverser Narzissten an ihren Partnern, Kindern, auch ihren Arbeitskollegen ausgelebt wird und die Opfer krank macht. Sie versucht die Betroffenen zu ermutigen ihrer eigenen Wahrnehmung zu trauen und sich zur Wehr zu setzen.

Den Aggressor benennt die Therapeutin als narzisstischen Perversen. Gemeint ist damit eine Person, die unter dem Einfluss ihres großartigen Ichs versucht, eine Bindung an ein zweites Ich aufzubauen, indem sie insbesondere mit der narzisstischen Unversehrtheit des anderen den Kampf aufnehmen, um ihn zu entwaffnen. Narzisstische Perverse empfinden starken Neid auf andere, die etwas haben, was sie nicht haben, und sei es einfach bloß Freude am Leben.

Ein solch gestrickter Aggressor verweigert stets die unmittelbare Kommunikation, um aus dem Hinterhalt anzugreifen und sein Opfer, wo er nur kann, als Versager abzustempeln.
Noch schlimmer, wenn der Aggressor ein solches Verhalten gegenüber wehrlosen Kindern gegenüber ausübt. Solche Kinder benötigen in der Folge dringend therapeutische Hilfe, weil Kinder, welche Opfer von perversen Aggressionen sind, einen toten Kern in sich tragen, der eine Spirale der Zerstörung in Gang setzt, die sich später im Erwachsenenalter auslebt.

Marie-France Hirigoyen studierte Medizin und Viktimologie in Frankreich und USA und praktiziert als Psychoanalytikerin und Familientherapeutin in Paris. Als Autorin befasst sie sich unter anderem mit seelischer Gewalt im Allgemeinen, und Psychoterror sowie Emotionalem Missbrauch im Besonderen. Von ihrem Buch Le harcèlement moral (dt: Die Masken der Niedertracht) wurden in Frankreich über 400.000 Exemplare verkauft. Es wurde in über 20 Sprachen übersetzt.
ISBN: 3-423-36288-4